1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Soziale Sicherung

Bildmontage: Ein älterer Mann lächelt. Zwei Jungen, rechts und links, küssen ihm auf die Wange.

Die soziale Sicherung beruht auf dem Prinzip der Solidarität. Durch sie werden gemeinschaftlich die Risiken abgesichert, ein einzelner Mensch allein nicht bewältigen kann.
(© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz)

Diagramm: 3 Säulen der sozialen Sicherung - Sozialversicherung, Versorgung, Fürsorge

Diagramm: Säulen der sozialen Sicherung
(© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz)

Das deutsche Sozialleistungssystem bildet ein soziales Netz, das Sicherheit für alle Bürgerinnen und Bürger schafft. Dabei umfasst es drei wesentliche Säulen der sozialen Leistungen: die Sozialversicherung, die Versorgung und die Fürsorge.

Themen

Sozialversicherung, Bildmotiv: ein Pärchen sitzt mit einem Baby am Tisch - sie schauen auf einen Laptop

Sozialversicherung

Die Sozialversicherung beinhaltet die Gesetzliche Krankenversicherung, die Pflegeversicherung, die Rentenversicherung, die Arbeitslosenversicherung sowie die Unfallversicherung.

Ergänzende Altersvorsorge, Bildmotiv: Nahaufnahme von dem Gesicht einer alten Frau

Ergänzende Altersvorsorge

Die ergänzende Altersvorsorge bietet eine gute Möglichkeit sich zusätzlich für das Alter abzusichern.

Kinder beim Kochen

Bildung und Teilhabe

Ziel des Bildungs- und Teilhabepaketes ist es, den Kindern und Jugendlichen aus Familien mit geringem Einkommen oder Sozialleistungsbezug die Möglichkeit zu eröffnen, gleichberechtigt Angebote in Schule und Freizeit wahrzunehmen.

Arbeitslosengeld II, Bildmotiv: eine geöffnete Hand, auf der Geldstücke liegen

Arbeitslosengeld II

Ausführliche Informationen zum Arbeitslosengeld II, den Fördermöglichkeiten und Geldleistungen erhalten Sie hier auf unseren Seiten. Ein Antragsformular steht ebenfalls bereit.

Sozialhilfe, Bildmotiv: Nahaufnahme von mehreren Händen

Sozialhilfe

Wer nicht in der Lage ist, aus eigenen Kräften und mit eigenen Mitteln seinen Lebensunterhalt zu bestreiten oder in besonderen Lebenslagen sich selbst zu helfen, und auch anderweitig keine ausreichende Hilfe erhält, hat ein Recht auf persönliche und wirtschaftliche Hilfen.

Marginalspalte

Newsletter

Der Newsletter des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz erscheint wöchentlich und kann kostenlos abonniert werden.

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz